Druckansicht der Internetadresse:

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Zivilrecht V – Bürgerliches Recht, dt. und europ. Handels- und Wirtschaftsrecht – Prof. Dr. Knut Werner Lange

Seite drucken

Kopernikus-Projekte für die Energiewende

Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung

Im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten „Kopernikus-Projekte für die Energiewende" werden über einen Zeitraum von zehn Jahren gemeinsam von Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft technologische und wirtschaftliche Lösungen für den Umbau des Energiesystems entwickelt. Die größte Forschungsinitiative zur Energiewende unterteilt sich in vier Schlüsselbereiche: Die Entwicklung von Stromnetzen, die Speicherung überschüssiger erneuerbarer Energie durch Umwandlung in andere Energieträger, die Neuausrichtung von Industrieprozessen auf eine fluktuierende Energieversorgung und das verbesserte Zusammenspiel aller Sektoren des Energiesystems.

Das Konsortium mit dem Titel „Synchronisiertes Energiemanagement für die Ausrichtung energieadaptiver Prozesse“ (SynErgie) hat sich im Wettbewerb gegen mehr als 40 Anträge durchgesetzt und möchte durch Nutzung der Flexibilität energieintensiver Industrieprozesse einen entscheidenden Beitrag zum Gelingen der Energiewende liefern. Das Vorhaben des Konsortiums wird in der Förderlinie „Ausrichtung von Industrieprozessen auf fluktuierende Energieversorgung" gefördert. Energieintensive Industrieprozesse sollen so in das zukünftige Energiesystem integriert werden, dass das zunehmende Angebot volatiler erneuerbarer Energien im Stromsystem genutzt und balanciert werden kann. Zukünftig wird die Stromnachfrage an das Stromangebot angepasst werden müssen. Prof. Dr. Lange (Direktor der FER) analysiert praxisorientiert die rechtlichen Rahmenbedingungen der Flexibilisierung von Industrieprozessen. Der Fokus liegt dabei auf der Untersuchung der bestehenden Rechtslage im Hinblick auf Möglichkeiten und Grenzen der Vertragsgestaltung im Rahmen der Flexibilisierung des industriellen Energiebezugs. In diesem Zusammenhang betreut Prof. Dr. Lange außerdem ein Promotionsvorhaben.

Publikationen EnergierechtEinklappen
Publikationen KopernikusEinklappen
Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung

Folgende Publikationen wurden im Rahmen des Konsortiums SynErgie angefertigt:

Errichtung und Betrieb von Photovoltaikanlagen in der zivilgerichtlichen Entscheidungspraxis, EnWZ 2019, S. 99-104 (Heft 4) (zusammen mit Eva-Maria  Ländner).

From energy legislation to investment determination: Shaping future electricity markets with different flexibility options, Energy Policy, Volume 129C, 2019, Pages 1100-1110 (Eva-Maria Ländner, Alexandra Märtz, Michael Schöpf, Martin Weibelzahl).

Und am Stellplatz keine Steckdose? - Betrachtungen zur  häuslichen Ladeinfrastruktur für Elektroautos, EWeRK 2019, S. 3-9 (Heft 1) (zusammen mit Eva-Maria Ländner).

Rechtswegprobleme bei Streitigkeiten aus Energielieferung - zum Anwendungsbereich des § 102 EnWG, EWeRK 2018, S. 125-130 (Heft 4).

Der Strommarkt 2.0 als Herausforderung für das Kartellrecht, WuW 2017, S. 434-440 (Heft 9).

Energiewirtschaft 4.0: Smart Grids und Smart Markets in Zeiten voranschreitender Digitalisierung, Schriften d. Wissenschaftl. Vereineigung f. d. gesamte Regulierungsrecht; Hrsg. Köber/Kühling; Regulierung - Wettbewerb - Innovation), 2017, S. 9-16.

Regulatorische Rahmenbedingungen als Hemmnisse für die Nutzung von "Demand Response"?, 
in: N&R 2017, S. 138-142 (Eva-Maria Ländner)


Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Knut Werner Lange

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt